Swatch Rocket Air 2017 – Die Slopestyler reisen zurück in die 80er Jahre

Vom 28. – 29. April ist die Thuner Eishalle Austragungsort des Mountainbike Slopestyle Eliteevent des Jahres. Dieses Jahr präsentiert sich der Gold Event kultig und es geht auf eine Zeitreise zurück in die Zeit von Marty Mc Fly, Vokuhilas und Black Sabbath. Unter dem Motto „Back to the 80ies“ wird der Event ein Spektakel der extra Klasse werden.

Die Flying Metal Crew wird keine Zeitmaschine aus einem DeLorean Film bauen, aber mit der Show und der Kursgestaltung wird sich ein Jeder „Back to the future“ in die 80er Jahre versetzt fühlen. Angekündigt ist eine mannsgrosse Diskokugel an welcher die Fahrer vorbeifliegen, sowie ein 10 Meter grosses Hindernis mit der Form eines Ghettoblasters.

Als Goldevent in der Freeride Mountainbike Worldtour (FMB) ist der Swatch Rocket Air ein Muss für alle hochrangigen Slopestyler. Aber warum gibt es nur beim Rocket Air und sonst bei keinem anderen Stop der Weltserie, jedes Jahr ein neues Eventmotto? OK-Präsident Jerome Hunziker hat mit einem verschmitztem Lächeln darauf nur eine Antwort: “Sonst wird es uns noch langweilig!“ Ende April wird beim Swatch Rocket Air alles möglich sein, aber definitiv keine Langeweile. Vorjahressieger Nicholi Rogatkin aus den USA hat sich bereits angekündigt und wenn er seinen „Twister“ auf dem Ghettoblaster Obstacle zwirbelt, wird die Thuner Eishalle in einem Blitzlichtgewitter aufgehen.

Es bleibt spannend, ob Nicholi die Zeitreise gewinnt oder ob sich eventuell der Italiener Torquato Testa, besser bekannt als „Testosteroni“ die goldene Schallplatte abholt. Beim Saisonauftakt in Leogang hat Torquato bewiesen, dass er heiß auf den Titel ist.

Wen die ganze Action heiß aufs Biken macht, kann auch selbst aufs Zweirad steigen und sein Können auf dem Modular Pumptrack beweisen. Mit Hilfe des Online Rankings können sich die Teilnehmer mit den Zeiten von Pumptrackern aus der ganzen Welt messen. Für den Nachwuchs gibt es wieder ein „Like a Bike Race“ und wer lieber erst mal zusehen möchte, hat neben dem Hauptevent, dem Slopestyle Contest, auch die Möglichkeit eine BMX Flatland Show mit dem 5-maligen Weltmeister Vicki Gomez mitzuerleben.

Wer sich all das nicht entgehen lassen will, kann sich im Vorverkauf ab sofort die heißbegehrten Tickets online sichern. Alle Angebote und Kombitickets sind auf www.rocketair.ch/tickets aufgeführt.

Bleibt gespannt auf die nächsten News, folgt @swatchrocketair und der @flyingmetalcrew in den sozialen Medien und seit stets up to date wie die Crew auf das Thema

„Back to the 80ies“ gekommen ist, was sich Ramon für die Kursgestaltung einfallen hat lassen und welche Fahrer um die Krone kämpfen werden.


Swatch, von Nicolas G. Hayek 1983 gegründet, ist einer der führenden Schweizer Uhrenhersteller und gleichzeitig eine der weltweit berühmtesten Marken. Die ersten Swatch Uhren verblüfften ihr Publikum durch ein revolutionäres Konzept, kreatives Design und die Lust an der Provokation. Die Philosophie der Marke, die auf Farbe, Bewegung, Leichtigkeit und Transparenz basiert, ist in jedem Produkt und Projekt von Swatch deutlich zu erkennen. Auch heute noch überrascht Swatch mit Innovationen, neuen Modellen, Kollektionen und Sondereditionen. Durch das grosse Engagement, das die Marke in den Bereichen Snowboarden, Freeskiing, Surfen, Beach Volleyball, und Mountainbike Slopestyle seit langem zeigt, bewahrt sich das Unternehmen seine starke Präsenz in der Welt des Sports. Von Beginn an suchte Swatch die Verbindung mit der Kunst und mit Künstlern – Uhren von Swatch sind und bleiben eine beliebte Leinwand für Künstler der unterschiedlichsten Horizonte und Stilrichtungen.


Aktuelle News über Event, Fahrer und die Afterparties sind auf der Swatch Rocket Air Facebookpage.

Informationen über die Flying Metal Crew findet ihr auf unserer Flying Metal Crew Facebookpage.

Kontakt

Event Management Flying Metal GmbH Allmendstrasse 209

3647 Reutigen

Public relations

Andreas Halter

Tel. +41 76 302 24 70

andreas.halter@flyingmetal.ch

Web www.rocketair.ch www.flyingmetal.ch